Infowelt Energie

Solar Gadgets für Balkone und Camping

Aus Solarenergie Strom erzeugen ist Trend geworden und leistet nebenbei einen sinnvollen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit. Mittlerweile braucht es nicht mehr zwingend eine eigene Dachfläche oder einen großen Garten, um Solarpanele und andere Geräte zu installieren und Sonnenenergie privat zu nutzen. Mehr zum Thema Solar-Gadgets und Tipps gibt es in diesem Beitrag.

Strom aus solarer Energie

Wer im Sommer gern Zeit auf dem Balkon oder im Garten verbringt, braucht früher oder später Strom für elektrische Geräte wie das Smartphone, die Musikanlage oder zur Beleuchtung. Um das lästige Ausrollen und Aufbauen von Verlängerungsschnur, Verteilersteckdose und Co. zu vermeiden, gibt es mittlerweile viele nützliche Gadgets, die aus solarer Energie Strom erzeugen und in ihren Akkus speichern.

Nachhaltig produzierter Strom für Balkon und Garten

Balkonkraftwerke

Schon fast eine Nummer zu groß, um noch als Gadget zu gelten: Balkonkraftwerke sind kleine Photovoltaik-Anlagen, die sich mittlerweile auf vielen Balkonen finden lassen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Größen, als Balkonkraftwerk mit Speicher oder ohne für die direkte Einspeisung. Die Installation ist für versiertere Heimwerker:innen durchaus eigenständig durchführbar. Wichtig zu beachten ist, dass Sie Balkonkraftwerke anmelden müssen. Aktuell ist die Leistung der Mini-Solaranlagen durch den Gesetzgeber auf maximal 600 Watt begrenzt. Die europäische Grenze liegt bei 800 Watt und soll auch in Deutschland zukünftig auf diesen Wert angehoben werden. Mit 600kWh jährlich erzeugtem Strom lassen sich bereits die meisten kleineren Haushaltsgeräte wie Haartrockner, Router und Wasserkocher problemlos versorgen.

Balkonkraftwerk

Im August 2023 variieren die Strompreise für Neu- und Bestandskunden stark. Laut Erhebungen des Vergleichsportals Verivox liegt der aktuelle Strompreis für Neukunden bei etwa 29 Cent/kWh, während der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) einen Strompreis von durchschnittlich rund 46 Cent/kWh für deutsche Haushalte ermittelt. Gehen wir also von einem Mittelwert von etwa 38 Cent/kWh aus, ergibt sich daraus bei vollständiger Nutzung des vom Balkonkraftwerk produzierten Stroms immerhin eine Einsparung von 216 Euro jährlich.

Solarstrom einspeisen oder selbst verbrauchen – was lohnt sich mehr? Diese Frage ist eine der am häufigsten gestellten, wenn es um Photovoltaik geht. Wir haben Antworten.

Solarbetriebene Lautsprecher

Es gibt fast keinen Haushalt mehr ohne Bluetooth-Boxen. Verständlich, denn die Akkus der portablen Geräte haben eine lange Laufzeit und auch der Klang ist überzeugend. Inzwischen gibt es die kabellosen Lautsprecher auch in Ausführungen, die sich mit Hilfe von kleinen Solarpanels bei Sonnenschein selbst aufladen.

Solar-Lichterketten

Sommer-Feeling auf dem Balkon oder der Terrasse ohne lästigen Kabelsalat – dazu eignen sich Solar-Lichterketten perfekt. Sie erzeugen stimmungsvolles Licht und das, ohne dafür auf Batterien oder Steckdosen angewiesen zu sein. Die Lichterketten gibt es in vielen Variationen und in allen Preissegmenten.

Solargrill

Auch Gas und Kohle werden langsam von Sonnenenergie abgelöst. Mit dem nötigen Kleingeld von einigen hundert Euro lässt sich mit einem Solargrill schnell und ohne viele Utensilien grillen oder kochen – vorausgesetzt, die Sonne scheint. Durch die Nutzung von Reflektoren zum Bündeln von Sonnenstrahlen erzeugt das Gadget so viel Energie, dass das Kochen innerhalb weniger Minuten möglich ist. Noch dazu ohne jede Emission, was auch die Benutzung auf dem Balkon in Großstädten ermöglicht. 

Mini-Solaranlagen

Die Klassiker unter den Balkon- und Garten-Gadgets für die Erzeugung von Solarenergie sind sicher Solarpanele selbst. Die kleinen Photovoltaik-Anlagen lassen sich einfach auf dem Balkon installieren und der produzierte Strom ist universell einsetzbar, zum Beispiel für das Laden von Smartphone und Laptop. Auch die Kombination mit einem Akku ist möglich und sinnvoll. Im Schnitt haben sie eine Leistung von etwa 70 bis 100 Kilowattstunden pro 100 Watt Nennleistung, auf das Jahr gerechnet. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass die kleinen Anlagen beim Netzbetreiber angemeldet werden müssen. Wenn Sie die Anlagen in das Heimnetz integrieren wollen, ist darüber hinaus das Hinzuziehen eines Elektrikers oder einer Elektrikerin notwendig.

Solarpanel auf der Terrase

Wussten Sie schon...?

Es gibt einige Förderungen für Solaranlagen und auch Finanzierungen sind möglich. Wir haben uns diese im Detail angesehen.

Solarlösungen für den Outdoor-Einsatz

Solar-Gadgets sind auch ein guter Tipp für alle Outdoor-Fans, denn hier hapert es meist an einer vernünftigen Ladeinfrastruktur.

Solar-Powerbank

Powerbanks sind nützlich, haben aber ihre Grenzen. Denn irgendwann neigt sich auch ihre Ladekapazität dem Ende. Mit integrierten Solarmodulen lässt sich dieses Problem umgehen, vorausgesetzt, die Sonne scheint. Powerbanks mit integriertem Solarpanel eignen sich deshalb besonders für sonnenreiche Wanderungen oder den Strand. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, wasser- staub- und erschütterungsfest. Noch dazu haben manche Solar-Powerbanks nützliche Zusatzfunktionen, wie beispielsweise Taschenlampen oder eine SOS-Funktion. Varianten in Hosentaschengröße können mit einer Ladung etwa 8 Ladezyklen eines Smartphones abdecken.

Solar-Powerbank

Solar-Lampen und Laternen

Solarlampen sind vielseitig einsetzbar, egal ob als Taschenlampe, Notlicht, Deckenbeleuchtung oder einfach nur für ein schöneres Ambiente. Integrierte Solarpanele oder USB-Anschlüsse ermöglichen das Laden und die Akkulaufzeit beträgt, je nach Ausführung, einige Stunden.

Solartaschen

Solartaschen sind faltbare Solarpanele, die aufgrund ihrer Kompaktheit nahezu überall verstaut und aufgebaut werden können. Sie können miteinander verknüpft werden, um noch mehr Strom bereitzustellen und sind natürlich auch mit einem Stromspeicher kombinierbar. Verschiedene Ausführungen ermöglichen es den Nutzerinnen und Nutzern, den Strom beispielsweise in eine Wohnwagen-Bordbatterie einzuspeisen und später zu nutzen, oder auch über USB-Anschlüsse direkt abzunehmen. Damit eignen sich die mobilen Panele natürlich auch für Balkon und Garten.

Solar-Powertasche angebracht an einer Handtasche

Powerstationen

Ähnlich wie die Mini-Solaranlagen gibt es die XXL-Ausführung als mobile Anlage auch mit Batteriespeicher. Diese leistungsstarken Module sind um einiges teurer, eignen sich aber sehr gut für längere Campingausflüge, beispielsweise als Ergänzung zur bestehenden Stromversorgung.

Vattenfall Fazit

Wenn Sie Ihren Strom berechnen, können Sie dadurch Potenziale zur Einsparung erkennen und Ihre Verhaltensweisen gegebenenfalls anpassen. Strommessgeräte können hilfreich ein, ineffiziente Geräte zu lokalisieren und gegebenenfalls auszutauschen. Das hilft Ihnen dabei, Ihren Verbrauch zu reduzieren und Ihre Kosten zu senken. 

Unsere nachhaltigen Lösungen

Solarlösungen

Mit einer eigenen Photovoltaikanlage können Sie Ihr Zuhause mit selbst erzeugtem Solarstrom versorgen. Gemeinsam finden wir die passende Solarlösung für Ihr Zuhause.

Zu den Solarlösungen

Ökostrom

Unser Ökostrom besteht zu 100 % aus erneuerbaren Energien. Wir fördern zu fairen Preisen den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen – mit Ihrer Hilfe.

Zum Ökostrom-Tarif

Naturgas

Bei unserem Naturgas werden die bei der Verbrennung entstehenden CO2 Emissionen durch den Erwerb von Zertifikaten zu 100 % kompensiert und damit klimaneutral gestellt.

Zum Naturgas-Tarif

Das könnte Sie auch interessieren

Mann auf einem Balkon

Wer sich ein Balkonkraftwerk anschafft, kann seine Investitionskosten mit Zuschüssen aus der öffentlichen Hand senken. Diese Förderprogramme gibt es.

Balkone mit grüner Verglasung im Wohngebäude

Besonders Balkone können aufgrund ihrer Bauart einen hohen Energieverlust verursachen. Allerdings lässt sich die Energieeffizienz mit einer Balkondämmung und Abdichtung deutlich verbessern. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier.