Infowelt Energie

Geniale Solar-Gadgets für den Balkon

Im Sommer ist der Balkon Ihr absoluter Lieblingsplatz? Wir stellen Ihnen Solar-Gadgets vor, mit denen Sie sich Ihr kleines Outdoor-Paradies noch schöner machen können. Und den Strom liefert die Sonne.

Alles für den Balkon

Viele Deutsche besitzt einen Balkon oder eine Terrasse. Grund genug also, sich seine kleine Oase so gemütlich wie möglich zu machen. Nicht nur die Deko, auch die Atmosphäre sollte stimmen. Auf der Terrasse bringt zum Beispiel ein Erdgas-Terrassenstrahler Gemütlichkeit – aber wie sieht es auf dem kleineren Balkon aus? Und vor allem: Wie lässt sich das private Wohlfühlparadies mit Nachhaltigkeit kombinieren? Vattenfall stellt Ihnen einige solarbetriebene Gadgets vor, die praktisch und energiesparend zugleich sind. Lassen Sie sich inspirieren.

Sunshine Party: Bluetooth-Lautsprecher mit Solar

Sie lieben es, im Sommer Zeit mit Ihren Freunden und Ihrer Familie zu verbringen? Neben den passenden Getränken sorgt auch die richtige Musik für lockere Stimmung. Damit Sie nicht mit Verlängerungskabel und Co. hantieren müssen, gibt es eine einfache Lösung: den Bluetooth-Solar-Lautsprecher!

Das Prinzip ist das Gleiche wie bei Bluetooth-Kopfhörern. Die Funktechnik überträgt Ihre Lieblingsmusik vom Smartphone oder Tablet komplett kabellos an den Lautsprecher. Über ein Solarpanel lädt sich das Gerät bei Sonnenschein ganz automatisch auf, sodass Sie bis zu zehn Stunden am Stück Musik hören können. Gesehen bei renogy.

Damit bei dem Spaß Ihr Smartphone lange Power hat, sollten Sie unsere Akku-Tipps beachten.

Reihenweise Romantik: Solar-Outdoor-Lichterkette

Sie ist der Klassiker unter den Outdoor-Lampen und auch auf vielen Dachterrassen das absolute Highlight: die Lichterkette. Kein Wunder, denn sie sorgt bei jeder Gelegenheit für eine romantische und ideale Lichtstimmung.

Besonders praktisch und dekorativ sind Lichterketten mit Solarantrieb. Sie sind weder auf eine Steckdose noch auf Batterien angewiesen, die Sie ständig austauschen müssen. Es reicht, wenn die Sonne über den Tag hinweg auf das kleine Solarpanel der Lichterkette scheint. Dadurch sparen Sie jede Menge Energie! Noch mehr Trends in Sachen Licht finden Sie übrigens im Vattenfall-Artikel über energiesparende LED-Outdoor-Leuchten.

Marmelade war gestern: Einweckglas als Solarlampe

Wer noch ein bisschen mehr Wert auf Stil legt, für den könnte dieses smarte Einmachglas etwas sein. Die Firma Sonnenglas bietet beispielsweise ein Modell an, das tagsüber mit seinen Solarzellen im Deckel Energie speichert. So werden die Akkus für die LED-Leuchten aufgeladen, die bei Dunkelheit zu leuchten beginnen.

Das Besondere: Das Sonnenglas kann jeder nach seinen individuellen Wünschen gestalten. Im Inneren kann man zum Beispiel Früchte, Sand oder Muscheln drapieren. Außerdem ist das Glas ein Fair-Trade-Produkt. Erhältlich im Sonnenglas Onlineshop.

Alle Vögel sind schon da: Solar-Vogelbad

Gönnen Sie doch auch Ihren gefiederten Nachbarn ein entspannendes Plätzchen auf Ihrem Balkon. Gerade im Sommer freuen sich Vögel über eine kleine Erfrischung im Vogelbad. Zusammen mit einem kleinen Springbrunnen – solarbetrieben – sorgt das Bad zusätzlich für eine plätschernde Untermalung Ihrer Balkonidylle. Im Gegensatz zu den großen Vogeltränken im Garten, haben Balkon-Vogelbäder extra kompakte Maße. Ob am Balkongeländer befestigt oder auf einem kleinen Beistelltisch dekoriert ­­– das Vogelbad ist ein kleiner, aber feiner Blickfang. Erhältlich im Gartencenter, Baumarkt und in Elektronik-Shops im Internet.

Nutzen Sie die beruhigende Wirkung von Wasser. Zugegeben: Auf dem Balkon ist kaum Platz für einen großen Wassergarten – es sein denn, Sie haben ein gesamtes Flachdach zur Verfügung, wie bei einem LoftCube. Aber mit etwas Fantasie und handwerklichem Geschick schaffen Sie auf dem Balkon eine Mini-Oase für sich selbst, für Vögel und Insekten. Besorgen Sie sich im Baumarkt einen kleinen, wasserdichten Pflanzkübel und einige Wasserpflanzen. Kübel zuhause mit Wasser füllen, bepflanzen und mit einem Solar-Springbrunnen dekorieren. Traumhaft, wenn zum Beispiel eine Wasserrose bei Ihnen blüht. Bitte beachten: Wählen Sie den Wasserkübel nicht zu groß. Das Gesamtgewicht mit dem Wasser sollte der Traglast des Balkons angepasst sein.

Von der Sonne gegart – im Solar-Kocher

Beim Thema Grill scheiden sich die Geister. Die einen schwören auf die traditionelle Variante mit Holzkohle, andere bevorzugen Elektro- oder Erdgasgrills. Aber haben Sie schon mal von einem Solar-Kocher gehört? Den gibt es tatsächlich.

Der sogenannte Kocher wird nur mittels Sonnenstrahlen betrieben. In weniger als einer Minute ist er aufgebaut – oder besser gesagt entfaltet. Auf den mehreren Innenseiten des Reflektors befindet sich Spiegelfolie. Diese reflektiert die Sonne und konzentriert die einstrahlende Sonnenenergie auf die Kochfläche in der Mitte. Dadurch entwickeln sich im Inneren sehr heiße Temperaturen von bis zu 150 Grad, mit denen dann Lebensmittel zubereitet werden können. Im aufgeklappten Zustand benötigt der Kocher einen Platz von etwa 1 Meter x 0,5 Meter. Er passt also fast auf einen Balkontisch. Nach dem Kochen wird die Spiegelfolie mit einem feuchten Tuch abgewischt und der Reflektor einfach wieder zusammengeklappt. Gesehen bei Solarbrother für rund 80 Euro.

Der Vattenfall Extra-Tipp

Sie sehnen sich nach einer Erfrischung? Wenn Sie nicht nur einen Balkon, sondern sogar einen eigenen Garten haben, ist dieser Tipp vielleicht auch etwas für Sie: eine Solardusche zum Selberbauen – mit unserer Anleitung geht es einfach.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihre Solardusche bauen

Es ist traumhaft, nach dem Sonnenbad oder der Gartenarbeit eine erfrischende Dusche unter freiem Himmel zu nehmen. Vattenfall verrät Ihnen, wie Sie Ihre eigene Solardusche bauen.

Smartflower

Blühende Fantasie für grüne Energie: Smartflower ist ein bewegliches Solarkraftwerk, das wie eine überdimensionale Blume aussieht. 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

   

Oder auf Youtube!

   

Fotos: 1) bbernard/Shutterstock, 2) playb/iStock, 3) Hamizan Hassan/Shutterstock, 4) krblokhin/iStock