Infowelt Energie

Gaskamin und Gaskachelofen: Heizen Sie mit Erdgas ein!

Sobald die Tage kühl und stürmisch werden, machen wir es uns wieder gern mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee in der Wohnung gemütlich. Perfekt dazu passt ein Kamin oder ein Kachelofen mit Erdgas. Wie Sie das bei sich zu Hause ermöglichen, erfahren Sie hier.

Kamin: Statement und Heizmöglichkeit

Früher musste man schon auf einem altehrwürdigen Landgut wohnen, um die eigenen Räumlichkeiten derart stilvoll zu beheizen. Heute sieht das dank moderner Gaskamine ganz anders aus. Diese können zum Beispiel einfach an eine bestehende Gasleitung angeschlossen und dann über eine moderne Steuer- und Regeltechnik genauso komfortabel bedient werden wie eine Gasetagenheizung. Das Gleiche gilt übrigens für Gaskachelöfen. Wenn das kein Grund ist, mit Gaskaminen und -öfen ganz schnell warm zu werden.

Ein Paar sitzt am Kamin

Feuer und Flamme für den Kamin mit Erdgas - und Romantik pur

Dank eines ausgeklügelten Luftzufuhrsystems erzeugen moderne Gaskamine ein realistisches Flammenspiel, das Holzkaminen in nichts nachsteht. Scheit- und Zweigimitate aus Keramik runden diesen Eindruck perfekt ab. Auf dem Markt sind sowohl offene als auch geschlossene Gaskamine erhältlich. Die offene Variante erzeugt allerdings nur einen Wirkungsgrad von rund 15 Prozent und ist daher weniger zum Heizen geeignet. Geschlossene Modelle dagegen erreichen fast 70 Prozent und sorgen für wohlige Wärme.

Wärmstens empfohlen: der Kachelofen mit Erdgas

Warum schon unsere Großeltern Kachelöfen liebten? Ganz einfach: Seine Kacheln bestehen aus gebranntem Ton, der die Wärme hervorragend speichert und verzögert an sein Umfeld abgibt. Dies erzeugt eine besonders angenehme langwellige Strahlungswärme. Und so funktioniert’s: Im Inneren des Gaskachelofens befindet sich ein Heizeinsatz, der die Versorgung mit Gas zulässt. Vorhandene Kamine können gegebenenfalls nachgerüstet werden. Außerdem lässt sich ein Kachelofen ebenso wie ein Gaskamin genau regulieren. Wem da nicht warm ums Herz wird …

Wärme auf Knopfdruck: So geben Sie Erdgas!

Wie Sie schnell zu Ihrem eigenen Gaskamin oder -kachelofen kommen? Am einfachsten ist es, wenn in Ihrem Haus bereits eine Gasleitung vorhanden ist. Dann können Sie damit nicht nur prima kochen und backen oder einen extrem effizienten Gaswäschetrockner nutzen – sondern auch einen erdgasbeheizten Kamin oder Ofen anschließen. Ein Gasanschluss ist im Außenbereich ebenfalls nützlich. Denn hier können Sie neben einem Außenkamin einen Erdgasgrill oder einen Erdgas-Terrassenstrahler anschließen.

Ihnen steht kein Erdgas zur Verfügung? Viele Geräte lassen sich alternativ mit Propan- oder Flüssiggaspatronen beheizen. Allerdings dürfen Sie in Wohnräumen aus Sicherheitsgründen nur Gasflaschen bis maximal elf Kilogramm aufstellen. Das reicht in etwa, um einen Kamin 25 Stunden lang laufen zu lassen.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich in jedem Fall vom Fachmann beraten lassen. Dieser klärt, ob ein Rauchabzug oder Schornstein nötig ist. Die Heizquelle muss dann vom Profi installiert und vom Schornsteinfeger abgenommen werden. Aber dann: nichts wie ab vor den warmen Ofen!

Feuer im Gaskamin

Gaskamin und Gaskachelofen: vier kuschelige Vorteile

1. Fernbedienung benutzen

Einige Modelle lassen sich gemütlich vom Sofa aus ferngesteuert an- und abstellen. Manche sogar per App mit dem Smartphone oder Tablet.

2. Nie wieder schleppen

Der lästige Transport von Briketts oder Kaminholz entfällt. Zudem brauchen Sie keinen Platz zum Lagern der Brennstoffe.

3. Gesünder entspannen

Im Vergleich zum Verbrennen von Feststoffen sind die Schadstoffemissionen deutlich geringer und es entsteht kein giftiger Rauch – ein dickes Plus für die Umwelt und fürs Raumklima.

4. Leichtes Reinigen

Die Reinigung macht kaum Aufwand, denn es bleiben weder Asche zurück noch Feinstaub.

Unsere nachhaltigen Tarife

Mit Naturgas von Vattenfall heizen und kochen Sie klimaneutral. Entstehende CO2-Emmissionen werden zu 100 % kompensiert und wir unterstützen mit Ihrer Hilfe konkrete Klimaschutzprojekte.

Zum Natur Gas

Das könnte Sie auch interessieren

Erdgas

Erdgas ist Spitzenreiter bei der Energieversorgung in Deutschland und kommt im Haushalt vielfältig zum Einsatz. Doch kann man es mit gutem Gewissen verwenden?

Heizen

In Deutschland wird heute fast jede zweite Wohnung durch eine Gas-Zentralheizung versorgt. Die Wärmeversorgung durch Gas ist günstig, bequem und auch mit erneuerbaren Energien kombinierbar.

my Highlights Welt entdecken

Bringen Sie Licht ins Dunkel   

Antriebslos & müde im Herbst? Woran das liegt und wie Sie mit smartem Licht Ihre innere Uhr in Takt bringen, lesen Sie hier.

Zum Artikel

Earth Hour – Wir schalten ab 

Machen Sie mit bei der großen, symbolischen und weltweiten Aktion Earth Hour. Mehr zur „Stunde der Erde“ erfahren Sie hier. 

Zum Artikel

Herbst-Blues: Tipps für gute Laune  

Ob draußen in der Natur oder im gemütlichen Zuhause: Wir haben bewährte Tipps für Sie zusammengestellt.    

Zum Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook!

  Facebook Icon  

Oder auf Youtube!

  YouTube Icon  

Fotos: .shock/Adobe Stock, Яна Дюбенкова/Adobe Stock