Infowelt Energie

Energiesparendes Vintage Design: LED Filament Lampe

Die LED Filament Lampe verströmt nicht nur angenehmes Licht, sondern auch Retrocharakter. Doch der Reiz der Lampe liegt nicht nur im Design, sondern sie bietet viele weitere Vorteile. Lesen Sie hier, wie die LED-Lampe funktioniert und was sie besser als die herkömmliche Glühlampe kann.

Energieffizienz und Optik

Filament Lampe

Die heutige LED-Lampe hält bis zu 15-mal länger und kommt mit rund 80 Prozent weniger Energie aus als die alten Glühbirnen. Energieeffizienz einer Lampe und Langlebigkeit der Leuchtmittel sind Angaben, die uns rational überzeugen. Doch wenn es um die Optik geht, hängen viele noch am klassischen Look der guten alten Glühlampe mit ihrer unverkennbaren Lichtfarbe. Doch jetzt können wir beides haben: Die Filament Lampe ist eine LED und passt dennoch gut zum nostalgischen Vintage-Look der klassischen Glühlampe mit E27- oder E14-Sockel. Und das obwohl die ungebündelt Licht abgebenden Glühlampen eigentlich nicht mehr im Handel sind.

Glühlampenverbot

Grund dafür ist die Glühlampenverordnung von 2009. Das Verbot geht auf eine Initiative der Europäischen Union zur Senkung des Energieverbrauchs zurück. Durch die Richtlinie soll der Energieverbrauch von Elektrogeräten schrittweise reduziert werden, indem ineffiziente Geräte und Leuchten vom Markt genommen werden. Im September 2018 wurde die sechste und letzte Stufe der Verordnung in Kraft gesetzt. Damit erfolgte das Verbot aller Halogen- und Glühlampen, deren Energieeffizienz schlechter als Klasse B ausfällt.

Grafik: Aufbau einer Filament-LED-Glühbirne

Helle Freude am Licht

Die LED Filament ahmt die klassische Optik einer Glühlampe nach. Im Inneren der Leuchte sind viele winzige Leuchtdioden (Mikro-LEDs) entlang eines Glühfadens aneinandergereiht. Die LED sind in der Reihe geschaltet und analog dem Glühfaden aufgespannt. Der technische Begriff für diesen Faden lautet „Filament“. 

Das abgegebene Licht ist dem der Glühlampe sehr ähnlich und erlaubt authentische Farbtemperatur mit warmweißen Licht – für eine angenehme, gemütliche Atmosphäre. Der gläserne Außenkolben und der Lampenfuß der Glühbirne sind bei den neuen LED Filaments nahezu identisch. Daher passt die Lampe optimal in die früheren Abmessungen von E14 und E27.

Der direkte Vergleich: Filament versus Glühbirne 

Die Retrolampen eignen sich insbesondere für Lampen, die häufig ein- und ausgeschaltet werden. Bis zu 20.000-mal funktioniert das An und Aus. Eine herkömmliche Glühlampe dagegen lässt sich nur rund 1.000-mal schalten. Überhaupt liegt die Lebensdauer der LED-Lampe mit mindestens 15.000 Betriebsstunden weitaus höher als bei der klassischen Glühlampe mit rund 1.000 Stunden.

Ein weiterer Vorteil ist die Energieeffizienz bei der Beleuchtung: Die LED-Leuchtfäden haben eine Leistungsaufnahme von gerade einmal einem Watt. In der Regel liegt die Leistungsaufnahme einer LED-Lampe zwischen fünf und zehn Watt. Die LED Filament erfüllen damit die Anforderungen an die Energieeffizienzklassen A+ bzw. A++. Eine konventionelle Lampe hingegen schlägt mit 60 Watt zu Buche. Auf das Jahr hochgerechnet spart man mit LED Filament so einige Kilowattstunden und letztendlich Stromkosten. 

Frau mit einer Lichterkette

Glühbirne

Dimmbar bedeutet nicht gleich dimmbar

Energiesparende LED-Lampen erwärmen sich nicht so stark und lassen sich nach dem Ausknipsen gleich berühren. Die energiesparende Leuchte gibt es zudem mit der Eigenschaft dimmbar. Solche Modelle können jedoch flimmern. Deswegen ist von allzu preiswerten Modellen bei der Filament Lampe abzuraten. Ein weiterer Nachteil: Die Glühfäden der LED werfen Schatten. Das kann passieren, wenn man sie als Lichtquelle ohne Lampenschirm verwendet. 

So entsteht die LED mit Filament 

Die Glühfäden der Lampe bestehen aus einem Trägerstreifen, auf den eine bestimmte Anzahl von LED-Chips aufgeklebt wird. Je nach Hersteller und Konzept können diese Chips auch mehrere einzelne LEDs enthalten. Zwischen zwei und sechs Streifen können auf einem Glasstab befestigt werden. Der Glasstab mit den LED-Streifen wird dann in einen Glaskolben gesetzt. Der Kolben kann eine beliebige Form und Größe haben. Am Schluss wird er mit einem Edelgas wie Xenon, Argon oder Ähnlichem gefüllt. Das Gas bewirkt die Kühlung der LED, die sonst in normaler Luft schmelzen würden. Am Ende wird noch die Elektronik in den Sockel für E14 oder E27 eingebaut und mit den Anschlüssen der LED verbunden.

Naturate App

Naturate: Reduzieren Sie Ihren CO₂-Fußabdruck

Mit unserer Naturate App ist Ihr Carbon Footprint nicht nur schnell berechnet, Sie erfahren auch direkt, wie Sie ihn verkleinern können! Machen Sie mit und laden Sie die App runter!

Jetzt CO2-Fußabdruck berechnen

Unsere nachhaltigen Tarife

Der Klimawandel ist eine unserer größten Herausforderungen. Auch Sie können Ihren persönlichen Beitrag für eine fossilfreie Zukunft leisten. Lassen Sie uns gemeinsam durch kleine Schritte im Alltag dazu beitragen. Erfahren Sie mehr über unsere nachhaltigen Tarife.

Naturtarif Naturgas Ökostrom

Das könnte Sie auch interessieren

LED-Leuchten

Energieeffizient, flexibel einsetzbar und robust: Leuchtdioden verdrängen nicht nur die Glühbirnen, sie verändern auch die Zukunft.

OLED Technologie

Gerade hat sich die LED etabliert, da folgt die OLED mit neuen und spannenden Möglichkeiten der Beleuchtung. Massentauglich sind die organischen Lichter noch nicht, doch es wird ihnen eine große Karriere auf dem Beleuchtungsmarkt vorausgesagt.

my Highlights Welt entdecken

Mehr sparen mit neuer Beleuchtung

Es werde Licht: LEDs und smarte Unterstützung für Ihre Beleuchtung. So wird Ihr Zuhause im neuen Licht erstrahlen.

Artikel lesen

Smartes Licht, große Wirkung

Über smarte Lichtkonzepte, die unser Energie-Level beeinflussen und uns munter durch die dunkle Jahreszeit bringen.

Artikel lesen

Virtual Reality: Die Welt, wie sie mir gefällt 

Einfach mal der Realität entfliehen? Mit VR-Brillen geht das ganz einfach. Kauf-, Filmtipps & der große Praxistest.

Zum Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook!

  Facebook Icon  

Oder auf Youtube!

  YouTube Icon