Infowelt Energie

Diese Wallbox-Förderungen gibt es 2024

Der KfW-Zuschuss 442 für die kombinierte Anschaffung von Wallbox, PV-Anlage und Solarstromspeicher wird 2024 nicht fortgesetzt. Aber es gibt noch andere Förderprogramme auf Länderebene. Ein Überblick.

Zuletzt aktualisiert am 15.02.2024
Lesedauer: 4 Minuten

Bundesweite Wallbox-Förderung ist ausgelaufen

Ab 2035 dürfen neu zugelassene Fahrzeuge in Deutschland kein CO2 mehr ausstoßen. Immer mehr Menschen beschäftigen sich daher mit dem Umstieg auf Elektromobilität, inklusive Anschaffung einer Wallbox. Fördermittel aus öffentlicher Hand unterstützen die Investition in die Mobilitätswende. Allerdings sind in den letzten Monaten viele Zuschüsse weggefallen. Wallbox-Förderungen gibt es nun vorwiegend nur noch auf Länderebene.

Die attraktivste Förderung war zuletzt der KfW-Zuschuss 442 für die Anschaffung einer Wallbox in Kombination mit einer Photovoltaikanlage und einem Solarstromspeicher. Bis zu 10.200 € konnten Antragstellende bekommen. Allerdings war der Fördertopf für 2023 in Höhe von 200 Millionen Euro innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht. Für 2024 war ursprünglich eine Bereitstellung von weiteren 200 Millionen Euro geplant. Diese wurde jedoch aufgrund der erforderlichen Haushaltskonsolidierung im Februar 2024 gestrichen.

E-Auto vor Haus mit Solaranlage

Das Fördermittelbudget für den KfW-Zuschuss 442 war innerhalb kurzer Zeit aufgebraucht.

Wallbox in Dämmerung vor Haus

Elektromobilität wird auch 2024 vom Staat noch gefördert.

Staatliche Förderungen für Elektromobilität werden zurückgefahren

Auch die Anschaffung von Elektroautos wird nur noch selten unterstützt. Die wichtigste Förderung war bis Dezember 2023 der Umweltbonus. Der Bund hat die Zuschüsse zum Jahresende jedoch gestrichen.

Eine indirekte Form der Förderung ist die THG-Quote: Privatpersonen mit einem Elektrofahrzeug können sich jährlich ihre Einsparungen des Treibhausgases CO2 vom Umweltbundesamt bescheinigen lassen und diese im Rahmen des THG-Quotenhandels an Unternehmen verkaufen. Die Höhe der Einsparung bestimmt den Preis für das Zertifikat – die sogenannte THG-Prämie.

Aktuelle Wallbox Förderungen 2024

Darüber hinaus haben manche Bundesländer sowie Städte und Gemeinden Förderprogramme für E-Mobilität und Ladestationen im Angebot. Es folgt ein Überblick der aktuellen Förderungen für den Kauf einer Wallbox im Jahr 2024 (sortiert nach Bundesländern in alphabetischer Reihenfolge).

Wallbox Förderung in Baden-Württemberg

Die Stadt Stuttgart fördert zwar nicht direkt die Anschaffung von Wallboxen, dafür aber Vorarbeiten für den Aufbau von vorgelagerter Ladeinfrastruktur mit einem Zuschuss. Das Programm ist für Ladeinfrastruktur gedacht, die ihren Strom aus dem öffentlichen Netz bezieht und überwiegend privat genutzt wird. Voraussetzung: Mindestens zwei Ladepunkte müssen entstehen. Zusätzlich wird der Installations-Check für das individuelle Angebot vor dem Aufbau über eine Kostenpauschale gefördert.

Mann sitzt am Steuer eines E-Autos

In Baden-Württemberg bekommen E-Autofahrer:innen einen Zuschuss zur Wallbox.

Schwarzes Spielzeugauto

In München gibt es das Förderprogramm „Klimaneutrale Antriebe“.

Förderung in Bayern

In Bayern gibt es aktuell keine landesweite Förderung für Wallboxen mehr.

Wer in München wohnt, kann über das Förderprogramm Klimaneutrale Antriebe seit 1. Juni 2023 einen Antrag auf einen Zuschuss zu E-Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur stellen. Bezuschusst werden sowohl elektrische Vorarbeiten und Vorrüstungen für Ladeinfrastruktur und Beratungsleistungen als auch Ladestationen. 

Unter anderem gibt es Förderungen für:

  • Elektrische Vorrüstungen für Ladeinfrastruktur (bis 22kW): 40 % der Nettokosten für Planung, Montage und Installation bis maximal 1.000 € pro vorgerüstetem Stellplatz

  • Normalladestationen (bis 22kW): 40 % der Nettokosten für Anschaffung und Installation bis maximal 500 € pro Ladepunkt

  • Beratungsleistungen: 80 % der Nettokosten, bis maximal 4.500 €.

Förderung in Berlin

In Berlin gibt es aktuell keine Förderungen für die eigene Wallbox von Privatpersonen.

Förderung in Brandenburg

In Brandenburg gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Förderung in Bremen

In Bremen gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Förderung in Hamburg

In Hamburg gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Förderung in Hessen

In Hessen gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Nahaufnahme Ladestecker

In vielen Bundesländern gibt es aktuell keine Wallbox-Förderungen.

Nahaufnahme einer Wallbox mit Wassertropfen

Nordrhein-Westfalen fördert Ladestationen mit einem Zuschuss von bis zu 1.500 Euro.

Förderung in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Förderung in Niedersachsen

Vom Bundesland Niedersachsen gibt es aktuell keine Wallbox Förderung.

Förderung in Nordrhein-Westfalen

Das Land NRW fördert nicht-mobile, steuerbare Ladestationen im Rahmen des Programms Progres.NRW mit bis zu 1.500 €. Die Ladeleistung der Wallbox muss mindestens 11 Kilowatt betragen. Außerdem soll der Strom aus erneuerbaren Energien stammen. Diese Voraussetzung kann über einen Ökostrom-Tarif oder über die eigene Photovoltaikanlage erfüllt werden. Antragsberechtigt sind sowohl Privatpersonen als auch kleine Unternehmen in NRW.

Düsseldorf bezuschusst im Förderprogramm Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten bis zu 50 % der Kosten für den Einbau einer Ladestation (maximal 2.000 €). Das Programm gilt sowohl für Bestands- als auch für Neubauten.

Förderung in Rheinland-Pfalz

Eine landesweite Förderung von Wallboxen gibt es in Rheinland-Pfalz nicht. Manche Städte haben jedoch Programme für den Aufbau von Ladeinfrastruktur. Einen Überblick über aktuelle Angebote bietet der Förderkompass der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Förderung im Saarland

Im Saarland gibt es derzeit keine landesweite Förderung für private Wallboxen.

Förderung in Sachsen

In Sachsen gibt es derzeit keine landesweite Förderung für private Wallboxen.

Förderung in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es derzeit keine landesweite Förderung für private Wallboxen.

Förderung in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein gibt es derzeit keine landesweite Förderung für private Wallboxen.

Förderung in Thüringen

In Thüringen gibt es derzeit keine landesweite Förderung für Wallboxen.

Audi steht in Einfahrt

Ob in Ihrem Fall eine Förderung in Frage kommt, erfahren Sie in der Fördermitteldatenbank.

Vattenfall Fazit

Nach dem Ende des KfW-Zuschusses 442 gibt es noch regionale und landesweite Zuschüsse beim Kauf von E-Autos und Ladestationen. So wird die Investition in Elektromobilität vielerorts weiterhin unterstützt. Welche Wallbox-Förderung in Ihrem individuellen Fall in Frage kommen könnte, finden Sie auch mit wenigen Klicks in unserer Fördermitteldatenbank heraus.

Frau mit Ladestecker vor Wallbox

Unser Komplettangebot im Überblick:
 

  • Über 15 Wallbox-Modelle namhafter Hersteller zum Top-Preis

  • 100 % Ökostrom für Haushalt und Wallbox

  • Installation der Wallbox durch Elektrofachpartner

 

Zum Ladepaket

Das könnte Sie auch interessieren 

Mietwohnung E-Auto wird mit Stecker verbunden

 

Als Mieter haben Sie das Recht auf eine eigene Wallbox. Erfahren Sie, was das für den Kauf Ihrer Wallbox bedeutet.

Mann lädt E-Auto

 

Eine neue Form von Freiheit: Entdecken Sie, wie Sie Ihr Elektroauto an der heimischen Wallbox sicher und komfortabel aufladen.