Zusammensetzung Strompreis

Die Zusammensetzung des Strompreises

Ihr Strompreis setzt sich aus drei wesentlichen Kostenbestandteilen zusammen.

Steuern, Abgaben und Umlagen

Circa 51 % des Strompreises bestehen aus Steuern, Abgaben und Umlagen. Zum 1. Januar 2021 veränderten sich verschiedene gesetzliche Umlagen. Diese werden von allen Stromkunden über den Strompreis getragen. 2021 sinkt die EEG-Umlage.

Netzentgelte

Für die Nutzung der Stromnetze, also den Transport und die Verteilung von Energie, erheben die Netzbetreiber die für alle Stromvertriebe geltenden Netzentgelte. Diese haben am Strompreis einen Anteil von 25 %.

Strombeschaffung und Vertrieb

Weniger als ein Viertel der Kosten bestimmt der Wettbewerb im Strommarkt. Diese Kosten entstehen für den Stromeinkauf, für die Verwaltung und für den Vertrieb.

Welchen Anteil haben die staatlichen Steuern & Abgaben am Strompreis?

2,050 Cent*
Stromsteuer
1,66 Cent*
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden)
6,500 Cent*
Umlage nach Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG-Umlage)
0,254 Cent*
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG-Umlage)
0,432 Cent*
Umlage nach § 19 Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung (NEV-Umlage)
0,395 Cent*
Umlage nach § 17f Absatz 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (Offshore-Netzumlage)
0,009 Cent*
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten

Quelle: BDEW, Stand Januar 2021

Hier im PDF finden Sie detaillierte Informationen, wie sich der aktuelle Strompreis 2021 zusammensetzt.

Die EEG Umlage

Sie finden hier aktuelle Informationen zur EEG-Umlage.

*)

Alle Werte netto. Quelle: BDEW, Durchschnittswerte, Stand Januar 2021