Sport im Park: Gratis-Training für Großstädter

Sport-Staatssekretär Aleksander Dzembritzki will die Berliner in Bewegung bringen

Der Berliner Senat hat 2018 erstmals die Aktion "Sport im Park" gestartet. Die Idee: Gratis-Sportkurse in allen großen Parkanlagen der Hauptstadt von Mai bis August. In der Sommersaison 2019 stehen 134 Bewegungsangebote in über 30 Parks zur Auswahl – von Basketball bis Yoga. Wir haben mit dem Berliner Staatssekretär Aleksander Dzembritzki über Sport im Park und ähnliche Aktionen in anderen Städten gesprochen.

Herr Dzembritzki, im Mai hat zum zweiten Mal die Aktion "Sport im Park" begonnen. Welche Sportarten kommen bei den Berlinern besonders gut an?

Das werden wir am Saisonende bilanzieren. Ich habe gehört, dass die Angebote des TSV Wittenau, zum Beispiel "Spiel dich fit", gern angenommen werden. Bei diesem Angebot geht es um Spiele wie Völkerball oder Badminton.

In welchen weiteren Städten gibt es „Sport im Park“ schon?

Bereits mehr als 40 deutsche Städte sind bei unserer Bewegung, die auch unter „Fit im Park“ oder „ParkSport“ firmiert, dabei. Dazu zählen zum Beispiel Hamburg, München, Stuttgart, Bonn, Köln, Düsseldorf und Mannheim.

Kann jeder an den Kursen teilnehmen?

Wir wollen Sport für alle anbieten und auch Bewegungsmuffel von den Sofas holen. Dafür bedarf es keinerlei Voraussetzung.

Wie viele Sportvereine beteiligen sich in diesem Jahr in den Berliner Parks?

In dieser Saison tragen 21 Sportvereine unsere Idee mit. 
 
Gibt es auch Kurse für Kinder oder Kitas?

Es gibt zwei spezielle Angebote. Der Verein Die Sportkinder Berlin e.V. hat für seinen "Kindersport in den Sommerferien" einen Bauwagen mit Sportmaterialien gemietet. Und "Medi-Sport e.V." bietet im Volkspark Prenzlauer Berg vielfältige Bewegungsangebote für Kinder an.

Von Slacklining bis Volleyball gibt es ja viele Sportarten, die im Park Spaß machen. Ist das Equipment dafür auf jeder Parkfläche erlaubt bzw. was ist zu beachten?

Wer nichts beschädigt, wird auch keine Probleme bekommen. Aber natürlich ist auch nicht alles überall erlaubt. Ich würde gern mehr Sport- und Bewegungsangebote in Berliner Grünanlagen vorfinden, sodass man seine eigene Slackline gar nicht mitbringen muss. 

"Mehr als 40 deutsche Städte sind dabei"

In welcher Berliner Grünanlage sporteln Sie? Und was machen Sie da am liebsten?

Wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich gern mit dem Kajak oder per Stand-Up-Paddling (SUP) auf den Berliner Gewässern unterwegs. Auch das Joggen direkt vor meiner Haustür mache ich gern.

Gibt es Angebote wie Sport im Park auch für den Herbst oder Winter?

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann über 2.500 Berliner Sportvereine zum regelmäßigen Training nutzen. Im TSV Wittenau gibt es bereits eine eigene Abteilung für Parksport, deren Mitglieder das ganze Jahr über "Sport draußen" praktizieren.

In diesem Jahr gibt es ja noch weitere Sport-Highlights in der Hauptstadt. Worauf können sich die Berlinerinnen und Berliner freuen?

Auf keinen Fall verpassen sollten Sie „Die FINALS 2019“ am 3. und 4. August 2019. Erstmals werden an einem Wochenende und in einer Stadt gebündelt zehn deutsche Meisterschaften gleichzeitig ausgetragen. An beiden Tagen läuft zudem das große Familiensportfest des Landessportbundes im Olympiapark.

Kann sich Berlin mit anderen europäischen Sportmetropolen messen?

Deutschlands Sportmetropole Nummer Eins liegt auch im europäischen Ranking immer ganz weit vorn und genießt als zigfacher Ausrichter des Berlin-Marathons mit dem DFB-Pokalfinale, den Europa- und Weltmeisterschaften und vielem mehr einen exzellenten Ruf.

10 % Rabatt auf smarte Fitness-Gadgets im Vattenfall Shop

osram_img_alt
Heben Sie Ihr Training auf ein neues Level: Mit smarten Fitness-Gadgets und -Trackern. Das passende Produkt finden Sie im Vattenfall Shop – ob für Sport im Park, im Fitnessstudio oder zuhause. Als Vattenfall Kunde bekommen Sie auf das gesamte Sortiment im Vattenfall Shop 10 % Rabatt.

Besuchen Sie uns bei Facebook!

     
   

 

*)

Fotos: kikovic/AdobeStock.com, PR, jacoblund/istock.com (2), amesy/gettyimages.com, RGStudio/istock.com, alvarez/istock.com, vgajic/istock.com, kamisoka/istock.com, Lilly Bloom/alamy.com