Neue Streaming-Anbieter für mehr Unterhaltung

Die DVD-Sammlung ist passé

Über 18,8 Millionen Deutsche schauen ihre Lieblingssendungen mittlerweile digital über einen Streaming-Dienst. Dabei wird zwischen zwei Arten unterschieden: Video-on-Demand (VoD) bedeutet „Video auf Nachfrage“ und ermöglicht zeitversetztes Anschauen von Filmen oder Serien. Sie entscheiden, was Sie wann sehen möchten und sind nicht an einen bestimmten Sendetermin gebunden. Beim Live-TV-Streaming schalten Sie Ihre Wunschsendung live ein.

Neben den bekannten Größen wie Amazon Prime, Maxdome oder Netflix gibt es weitere interessante Anbieter. Wir haben fünf Streaming-Dienste aufgelistet, bei denen es sich lohnt reinzuschauen. Tipp: Nutzen Sie das Angebot eines kostenlosen Probemonats, um sich Ihren idealen Anbieter auszusuchen.

Adapter Google Chromecast macht Ihr TV-Gerät smart, Google Home ermöglicht die Sprachsteuerung.

Von Konsole bis Smart-TV

Wichtigste Voraussetzung für eine stabile und qualitativ hochwertige Übertragung ist Highspeed-Internet mit mindestens 16.000 kbit/s. Ob ein solches möglich ist, erfragen Sie bei Ihrem DSL-Anbieter. Am stabilsten ist die Verbindung, wenn Sie diese via LAN, also per Kabel, herstellen. WLAN ermöglicht auch Streaming-Spaß, ist aber anfälliger für Störungen, und die Videos könnten leichter ruckeln.

Je nach Tarif oder Abo haben Sie die Möglichkeit, mehrere Endgeräte zu nutzen. Dabei wird zwischen zwei Arten unterschieden: mobile und nicht-mobile Endgeräte. Zu den mobilen Geräten gehören Smartphones und Tablets, nicht-mobile Geräte sind Computer, Konsolen wie die X-Box oder Smart-TVs. Besonders Hollywood-Blockbuster bringen auf einem Fernseher mit großer Bildschirmdiagonale doppelt Spaß.

Smartphone statt Fernbedienung

Sollten Sie jedoch nicht im Besitz eines Smart-TVs sein, der direkten Zugriff auf Internet und Apps hat, gibt es eine einfache Lösung: Adapter wie beispielsweise der Google Chromecast, auf den Vattenfall Kunden 10 % Rabatt im Vattenfall Shop erhalten. Diesen verbinden Sie einfach per HDMI mit Ihrem Flachbildfernseher. Ihr Smartphone dient dann als Fernbedienung. Übrigens lassen sich viele Streaming-Dienste wie zum Beispiel Zattoo auch über die Sprachsteuerung von Google bedienen.

Bei der Nutzung mit mobilen Geräten sind Bluetooth-Lautsprecher ideal. Diese sind klein, leicht zu transporieren und verwandeln jedes Zimmer einfach und schnell in ein Heimkino. Tipp: Nutzen Sie unterwegs lieber den Offline-Modus Ihres Streaming-Anbieters und downloaden Sie Ihre Sendungen vorab auf Ihr mobiles Endgerät. Ansonsten ist Ihr Datenvolumen rasch aufgebraucht.

2 Monate kostenloses Zattoo PREMIUM Abo

osram_img_alt
So geht smartes Fernsehen heute – mit dem Streaming-Dienst Zattoo schauen Sie das TV-Programm wann und wo es Ihnen gefällt. Serien aufnehmen oder laufende Sendungen von Beginn an starten, alles kinderleicht und dazu noch günstiger als Kabel-TV. Vattenfall Kunden erhalten exklusiv ein kostenloses Zattoo PREMIUM Abo für 2 Monate.

Besuchen Sie uns bei Facebook!

     
   

 

*)

Fotos: Daviles/istock.com, customdesigner/istock (5), DAZN, Waipu.tv, Zattoo, John, Maxdome, Tink, zattoo