18 nützliche KI-Tools für Unternehmen

Recherchen & Ressourcen

KI ist das neue Schlagwort, die neue Technologie, die ab jetzt immer wichtiger für Unternehmen wird. Aktuell macht es vielleicht den Eindruck, als würde KI mit Text- und Bildgenerierung vor allem die Kreativ- und Agenturbranche auf den Kopf stellen, aber dem ist nicht so. Tatsächlich gibt es jetzt schon von KI-gestützte Tools, die Sie in Ihrem Unternehmen egal welcher Größe einsetzen können, um Zeit und Kosten zu sparen, die Produktivität zu erhöhen oder sogar neue Produkte und Services zu entwickeln.

Für einen besseren Überblick zeigen wir hier einige der Bereiche, in denen KI schon wahre Wunder wirken kann und welche Tools es aktuell gibt oder bald veröffentlicht werden:

1. Meetings mitschreiben
2. Übersetzungen
3. Kund:innenchat / Support
4. Performance verbessern mit KI-Analyse und Automatisierung
5. Stellenausschreibung
6. Fazit: Sie können KI-Tools jetzt schon kostenfrei nutzen

 

1. Meetings mitschreiben

Kleine Dinge mit großer Wirkung. Seit der Pandemie sind Online-Meetings alltäglich geworden. Doch nicht immer können alle Verantwortlichen teilnehmen, egal ob es am Zeitplan oder an der Internetverbindung hakt. KI-basierte Tools wie otter.ai oder meetgeek können diese Lücke füllen. Sie zeichnen die Meetings auf, transkribieren das Besprochene und stellen dann ein übersichtlich geordnetes Protokoll bereit. Selbst kurze Zusammenfassungen der wichtigsten Punkte werden verfasst.
Auf diese Weise können Sie zum Beispiel auch Kund:innen in kürzester Zeit Gesprächsprotokolle zur Verfügung stellen, was beiden Seiten mehr Sicherheit bei der Umsetzung von Projekten gibt.

Zusätzlich ist KI meist objektiver und hört genau zu. So lassen sich mit Tools wie Grain aus Kundenmeetings sogar Datenbanken mit Kundenfeedback und Insights für Ihre Entwicklungs-, Sales- und Marketing-Teams generieren.

 

KI-Tools-fuer-Unternehmen-Uebersetzung

2. Übersetzungen

Gerade bei internationalen Geschäften ist es wichtig, die Partner:innen gut zu verstehen. Doch nicht immer sind fähige Übersetzer:innen vor Ort.

Auch wenn diese im persönlichen Austausch gerade wegen kultureller Barrieren unersetzlich sind, kann KI helfen, die Hürden für einen kurzen Austausch zumindest zu senken. Die sehr fähige Textübersetzung von DeepL ist natürlich schon vielen bekannt, sie ist jedoch nur eine der vielen Facetten, die KI-Sprachmodelle abdecken. Whisper von OpenAI ist zum Beispiel in der Lage, Videocalls synchron zu transkribieren und mit Untertiteln in der gewünschten Sprache zu versehen. AI-Assistenz wie Auri hilft Ihnen dabei, E-Mails zu verfassen und in verschiedene Sprachen zu übersetzen. Doch damit nicht genug, selbst das Lokalisieren von Websites oder Programmen, das sonst ein komplexes Unterfangen ist, kann zum Beispiel mit der Opensource-KI-App chatgpt-i18n deutlich einfacher gemacht werden. Das bedeutet mehr Freiheit im Austausch, mehr Sicherheit in der Kommunikation auf dem internationalen Markt, auch für kleinere Unternehmen.

KI-Tools-fuer-Unternehmen-kundensupport

 

3. Kundenchat/ Support

Ein eigenes 24/7 Kundencenter kann sich nicht jedes KMU leisten. Bei externen Dienstleistern mangelt es außerdem meist am notwendigen Wissen zum Unternehmen, um Kund:innen wirklich sinnvoll beraten zu können. Moderne Chatbots, die mit Ihren Daten trainiert wurden, eröffnen dort neue Möglichkeiten. Sie sind bezahlbar, rund um die Uhr erreichbar, haben schnell die richtigen Antworten parat und können obendrein inzwischen so gut kommunizieren, dass viele Menschen sie nicht mehr als Bots erkennen.

Anbieter wie Mottle, Webapi oder Intercom ermöglichen es, Chatbots nach eigenen Vorstellungen zu erstellen. So können Unternehmen Kund:innen jederzeit zur Verfügung stehen bzw. die Auslastung des eigenen Supports verringern, indem leichtere und unspezifische Fragen vom KI-Bot übernommen werden.

4. Performance verbessern mit KI-Analyse und Automatisierung

Ob in der Buchhaltung, im Kundenkontakt, Management oder in der Produktion, täglich fallen tausende Daten an, die schon einzeln gesehen ein großer Schatz für Unternehmen sind. Im Zusammenhang betrachtet können sie sogar die Grundlage ungeahnter Entwicklungsmöglichkeiten sein. Doch selbst erfahrenen Datenanalyst:innen kann es schwerfallen, den Überblick zu behalten. Moderne KI-Instrumente machen es leichter. Sie ermöglichen es, Daten durchgehend zu erfassen und geben Ergebnisse und Zusammenhänge verständlich strukturiert aus.

Automatisierte Erstellung und die Unterstützung agiler Workflows in vielen aktuellen Projektmanagement-Tools liefern zum Beispiel. Autopia oder Timeto, die Zeitpläne erstellen, Meetings planen und viele weitere kleine, datenbasierte Aufgaben übernehmen können.
Andere KIs wie
Canopy bieten die automatische Auswertung der Auslastung von Maschinen, Generatoren und anderen Anlagen, sodass Ausfallzeiten verkürzt und die Maschinenauslastung gesteigert werden.

KIs wie Olli nutzen ähnliche Prinzipien für alle Daten, die beispielsweise. im Verkauf, Marketing und anderen Feldern auftauchen. Sie verbessern die Verfügbarkeit und Verständlichkeit von Daten für Ihr Unternehmen und ermöglichen so schnellere und bessere Entscheidungen.

5. Jobausschreibung

Nicht das letzte Feld, in dem KI für Unternehmen hilfreich ist, aber ein besonderer Schmerzpunkt aktuell für viele Arbeitgeber:innen: die Fachkräftesuche.

Auch dabei bietet KI Unterstützung. Neben Allround-Tools wie ChatGPT oder dem Bing-Chatbot, die Ihnen passende Texte für Ihre Ausschreibung entwerfen und anderen, die Ihnen den Bewerbungsprozess zum Beispiel durch asynchrone Videobewerbungen erleichtern, gibt es bereits Tools wie Turbohire, die Ihre Personalabteilung beim gesamten Prozess unterstützen: von der Jobausschreibung über den Vergleich eingesandter Bewerbungen, einer Vorauswahl anhand Ihrer Vorgaben bis hin zur Terminplanung der Gespräche und sogar Unterstützung beim Onboarding.

KI-Tools-fuer-Unternehmen-Jobausschreibung

6. Fazit: Sie können KI-Tools jetzt schon kostenfrei nutzen 

Sie sehen, KI in Ihrem Unternehmen steht eigentlich nichts mehr im Weg. Allerdings sollten Sie es nicht überstürzen. Selbst wenn KI vieles einfacher macht, ist sie ein Werkzeug, dessen Einsatz genau durchdacht und erlernt werden sollte. Jedes KI-Werkzeug hat seine Vor- und Nachteile und auch hier kostet es etwas Zeit, bis alles so läuft, wie gewünscht.

Neue Tools werden fast wöchentlich veröffentlicht. Wenn Sie in dieser kurzen Aufzählung noch nichts für sich gefunden haben, schauen Sie einmal hier:

Auf diesen Seiten finden Sie einen Überblick über die ständig wachsende Zahl von KI-Tools und vielleicht auch Inspiration für deren Einsatz in Ihrem Unternehmen.

Kontaktieren Sie uns

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Energieexpertinnen und Experten:


Tel.: 040 55 444 33 00
Tel.: 030 55 444 34 00

Montag - Freitag: 8.00 – 17.00 Uhr

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Nachhaltig bevor es Trend war

Big Data
verstehen

Verstehen Sie was hinter dem Buzzword Big Data wirklich steckt und wie Sie das für Ihr Unternehmen nutzen können.

Jetzt lesen

Microservices im Unternehmen

Microservices sind der erste Schritt zur Automation und haben hohes Innovationspotenzial. So können sie kosten- und zeitsparend eingesetzt werden.

Jetzt lesen

Digitalisierung
konkret

Woran erkennen Sie, dass Sie digital gut aufgestellt sind? Was die Digitalisierung Ihrem Unternehmen konkret bringt, woran es oft hakt und wie sie gelingen kann.

Jetzt lesen

Digitalisierung dank Corona

Das sind Ihre Möglichkeiten während
und nach der Pandemie Digitalisierung
fördern zu lassen.

Jetzt lesen

Durch die
Corona-Krise

Die Chancen der Corona- Krise und wie Sie die „Pause“ nutzen können, um Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln.

Jetzt lesen

Angst vor dem Fachkräftemangel?

Raufen Sie sich auch die Haare, wenn es um das Thema Fachkräfte geht? Damit sind Sie nicht allein.

Jetzt lesen

Wasserstoff ist die Zukunft?

Wasserstoff ist
die Zukunft?

Zwei Stunden, drei Podcasts und was wir in dieser Zeit über Wasserstoff gelernt haben, für Sie aufbereitet.

Jetzt lesen

Kompaktes Energiewissen

Was ist die EEX?  Welche Zusammenhänge bestehene zwischen Stromzählertypen und Konzessionsabgabe?

Jetzt lesen

Ein Weirauch packt aus

Ein Weirauch
packt aus

Geschäftsführer Michael Weirauch über Schulden, echte Nachhaltigkeit und Effizienzsteigerung.

Jetzt lesen

Magazin-Kategorien entdecken

Management

Tipps zu den Themen Personalmanagement, Datenschutz, betrieblicher Gesundheitsvorsorge und mehr.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit & Energiewende

Hier finden Sie Artikel, Recherchen sowie spannende Interviews zu Nachhaltigkeit und Energiewende im Mittelstand.

Mehr erfahren

Effizienzsteigerung

Lesen Sie Tipps  zur Reduzierung der Energiekosten und Informationen rund um relevante Energieeffizienz-Themen.

Mehr erfahren

Elektromobilität

Elektromobilität bringt Ihr Unternehmen voran. Erfahren Sie mehr zum Thema E-Mobility für den Mittelstand.

Mehr erfahren