Kontinuierlich Effizienz steigern

Kundencase: Möbel Weirauch

Möbel Weirauch wird in der zweiten Generation als Familienunternehmen geführt. Auch die dritte Generation der Weirauchs arbeitet bereits im Unternehmen. Alles fing in den 50er Jahren an, als der erste Weirauch begann, Möbel aus seinem Haus zu verkaufen. Die Prämisse war: Alles was der Kunde haben will und sofort haben kann, kriegt er auch. Weil das die Ehefrau gehörig nervte, weil auch die eigenen Möbel direkt aus der Wohnung verkauft wurden, verlangte sie Veränderung.

So wuchs das Unternehmen auf eine Gesamtfläche von über 20.000 Quadratmetern und zwei Häusern. Auch heute ist der Kunde immer noch König. Im Interview mit dem Vattenfall Magazin für den Mittelstand erzählte uns Geschäftsführer Michael Weirauch, wie er in den nächsten zehn Jahren die Service-Marktführerschaft anstrebt. Wir werfen in diesem Kundencase einen Blick darauf, was das Unternehmen so erfolgreich macht und welche Pfeiler Weirauch bei der Zehnjahresmission helfen.

Investitionen in Energieeffizienz

Vor allem mit Investitionen in eine energieeffiziente Infrastruktur hat Michael Weirauch die Firma Weirauch aus den Schulden geholt. Allerdings profitiert Möbel Weirauch nicht nur von den Ersparnissen, sondern auch vom besseren Aussehen der energetisch sanierten Möbelhäuser und Hallen – Kunden fühlen sich besser angesprochen und wohler, Hersteller werden in einem ästhetischen Kontext präsentiert.

1. Die Belüftung

Möbel Weirauch hat wahrscheinlich frischere Luft als jedes andere Möbelhaus. Denn die großen Hallen des Unternehmens werden von zwei großen Belüftungsanlagen mit versorgt. Auch wenn dies nur wenigen Kunden auffällt, zahlt sich diese Investition in vielerlei Hinsicht aus:
 

  • Gute Raumatmosphäre, guter Geruch, geringe olfaktorische Belastung
  • Schutz der Möbel in der Verkaufsfläche vor Umwelteinflüssen
  • Besonders in Corona-Krise eine sinnvolle Investition

2. Die Photovoltaikanlage

Die Photovoltaik auf dem Dach der Möbelhalle von Möbel Weirauch speist nur wenig Strom ins Netz ein, denn das meiste davon wird direkt vor Ort genutzt. Das Unternehmen profitiert von verschiedenen Vorteilen der PV-Anlage:
 

  • Gesunkener Stromverbrauch
  • Öffentliche Demonstration der Nachhaltigkeitsambitionen
  • Die Dachfläche kann mit noch mehr Solarflächen bestückt werden, zum Beispiel bei Umstieg auf eine Elektro-Flotte

3. Beständige Renovierung und Reinvestment

Möbel Weirauch reinvestiert in Jahresschritten in die eigene Energieeffizienz und Infrastruktur. Dabei steht aber das Einsparen und effiziente Nutzen von Energie und Wärme klar im Mittelpunkt. Nach der Installation der Belüftungsanlage wurden alle Leuchtmittel auf LEDs umgerüstet, anschließend wurde mit der Sanierung der Dächer begonnen, eine neue Fassade steht auch an.

  • Kontinuierliche Verbesserung der eigenen Infrastruktur führt zu Wertsteigerung des Unternehmens
  • Kostenersparnisse durch gestiegene Strom- und Wärmeeffizienz
  • Ästhetische und nachhaltige Aspekte der Reinvestitionen stärken die Marke gegenüber Kunden und B2B-Partnern.

Kontinuierliche Digitalisierung bei Möbel Weirauch

Als Assistenz der Geschäftsführung setzte sich der heutige Geschäftsführer Michael Weirauch schon in frühen Jahren für ein neues digitales Warenwirtschaftssystem ein. Nicht jeder war begeistert. Heute profitiert die Firma von diesem Schritt. Auch in anderen Bereichen wurde und wird kontinuierlich digitalisiert. Die Effizienzgewinne machen investierte Zeit und investiertes Geld mehr als wett.

1. Digitale Kaufverträge

Wo früher Räume voll mit Verträgen waren und Mitarbeiter Stunden brauchten, um Informationen aus handschriftlichen Verträgen zu bearbeiten und später zu digitalisieren, gibt es heute weniger Papier im Unternehmen, mehr Platz und mehr Zeit, um sich um die Qualität von Verträgen zu kümmern.

2. Ausbau der Beraterplätze

Große und flexible Tische ermöglichen Beratern flexibles Arbeiten. Diese wurden notwendig, um Platz für zwei Bildschirme und einem Tablet als Notizblockersatz zu schaffen. Mitarbeiter wurden und werden nach und nach geschult, damit Prozesse papierfrei bearbeitet werden können.

Früher wurden Azubis aufgrund der Sportnote eingestellt, weil sie schnell vom anderen Haus Akten holen mussten.

Michael Weirauch

3. Digitale Wohnraumplanung

Früher wurde Wohnraumplanung von Hand gemacht. Berater zeichneten und colorierten Möbel und Wohnräume noch selbst. Küchen- und Wohnraumplanung werden jetzt mit Leichtigkeit am Computer in 3D geplant. Kunden können über den zweiten Bildschirm überprüfen, wie weit das Projekt gediehen ist. Inzwischen gibt es auch Polstermöbelplanung auf dem Tablet. Der Vorteil: Sowohl Möbel Weirauch als auch der Hersteller haben nach der Planung sofort alle Teilelisten per Click parat und in ihren Systemen.

4. Workflow

Dank eines Workflow- und Dokumentenmanagementsystems sind Dateien und Informationen nun für jeden Mitarbeiter mit den richtigen Berechtigungen einsehbar. Akten müssen nicht mehr von einem Haus ins nächste gebracht, Dokumente nicht ausgedruckt und wieder eingescannt werden. Bei Inventuren, Kaufabschlüssen, Lieferungen werden Daten direkt in das System übertragen und stehen dort in Echtzeit zur Verfügung.

5. Der mobile Auslieferungsmanager

Das letzte Puzzleteil in der Digitalisierungsstrategie von Weirauch Möbel ist der mobile Auslieferungsmanager. Tischler, die ausliefern, haben nun in einem Tablet, was sie früher in mehreren Taschen mit sich herumtragen mussten:
 

  • Telefon & Internet
  • Navigator für die Routenplanung
  • eine Kamera um Fotos vor Ort zu machen
  • Kaufverträge
  • Skizzen, Bauanleitungen und weitere Dokumente
  • Online-Zahlfunktion für Kunden vor Ort

Dass die Mitarbeiter im Außendienst jetzt jederzeit alles zur Hand haben, ist aber nur ein Vorteil. Dank dem Auslieferungsmanager hat auch die Verwaltung sofort alle unterschriebenen Verträge, Mängelprotokolle und Fotos zur Verfügung, um Kunden beraten zu können. Außerdem wandern alle Belege in Echtzeit in die digitale Buchhaltung und werden dort gebucht.

Alle Daten sind per Knopfdruck da. Nichts muss verschlagwortet oder eingescannt werden.

Michael Weirauch

Der Kunde bleibt König

Auch wenn es eine Plattitüde ist: Das Geschäftsmodell von Möbel Weirauch nimmt den Kunden als Mittelpunkt und bleibt dabei der Vergangenheit des Unternehmens treu: Alles was der Kunde haben will und sofort haben kann, kriegt er auch. Rund um diese Vision sind die Digitalisierungs- und Energieeffizienzmaßnahmen des Unternehmens zentriert. Alles was das Unternehmen aufwertet, sei es frische Luft, eine schönere Fassade oder energetische Sanierungen: Der Kunde profitiert von einer verbesserten, angenehmeren Einkaufssituation, fühlt sich durch die Nachhaltigkeitsambitionen der Firma Weirauch in seinen eigenen Bestrebungen verstanden und bestätigt. Alle Informationen erhalten Kunden schnell und zuverlässig.

Was für den Kunden gut ist, hat auch positive Effekte auf Belegschaft und Mitarbeiterführung. Prozesse werden vereinheitlicht, vereinfacht und automatisch abgewickelt. Berater, Verwalter, Tischler, Fahrer – sie alle können sich besser auf ihre tatsächliche Arbeit konzentrieren, die Qualität der Dienstleistungen steigt.

Weitere Kundencases

Lernen von Talent.io

In unserem Kundencase nehmen wir für Sie das Geschäftsmodell von Talent.io unter die Lupe.

Mehr erfahren

T.R.U.D.E.‘s Nachhaltigkeit

Wie durch die Verknüpfung von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und lokalem Flair Erfolg entsteht.

Mehr erfahren

Synergien durch Partnerschaft

Starke Marke und starke B2B-Partnerschaft: Das Business-Modell von Micha Pelz Coiffure unter der Lupe.

Mehr erfahren

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Wasserstoff ist die Zukunft?

Zwei Stunden, drei Podcasts und was wir in dieser Zeit über Wasserstoff gelernt haben, für Sie aufbereitet.

Mehr erfahren

Energetisch Sanieren mit Plan

Wo gibt es den energetischen Sanierungsfahrplan für Mittelständer und wie finden Sie Ressourcen?

Mehr erfahren

Ein Weirauch packt aus

Geschäftsführer Michael Weirauch über Schulden, echte Nachhaltigkeit und Effizienzsteigerung.

Mehr erfahren

Management

Hier finden Sie alle Artikel und Informationen zum Thema Management, Fachkräfte, Beruf & Gesundheit und mehr!

Mehr erfahren

Digitalisierung

Alle Artikel, Recherchen und Infos zur Digitalisierung in Deutschland und wie der Mittelstand von ihr profitiert.

Mehr erfahren

Effizienzsteigerung

Lesen Sie Informationen zur Reduzierung von Energiekosten und anderen Energieeffizienz-Themen.

Mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns

Unser Geschäftskunden-Team ist für Sie da


Gerne beraten wir Sie persönlich
bei Verbräuchen ab 50.000 kWh:


Team Hamburg: 040 55 444 33 00
Team Berlin:
030 55 444 34 00