Schlemmen in der Erntezeit

Dr. Hilmar Schwärzel ist Experte für Äpfel, Obst und den Anbau zahlloser Obstsorten.

 

Foodistin Nora Groß sucht die leckersten Food Brands Europas.

Regional und gesund essen im Herbst 

Jede Jahreszeit hat ihren kulinarischen Höhepunkt. In diesem Oktober präsentieren wir den Apfel in seiner ganzen Vielfalt, dazu drei verschiedene Rezepte für einen zimt-karamell-fruchtigen Genuss. „Apfelpapst” Dr. Hilmar Schwärzel taucht für Sie tiefer in die Welt der gesunden und regionalen Saisonfrucht ein und schließlich berichten Nora Groß und Lisa Günkel von Foodist über kleine regionale Marken und internationale Herbstdelikatessen.

Äpfel und Ernte als Lebenszentrum

Der Pomologe (Apfelwissenschaftler) Hilmar Schwärzel ist seit über 30 Jahren Chef der Obstbauversuchsstation im Brandenburger Müncheberg. Hier wächst ein Schatz von unvorstellbaren 1.000 Apfel- und 100 Birnensorten: „Bei uns gibt es zweimal im Jahr Seminare und wir stellen 250 Sorten zur Eigenzucht frei, damit jeder Interessierte Bäume pflanzen, veredeln und diese Geschmackserlebnisse an seine Kinder weitergeben kann”, erklärt Schwärzel.
 
Wer selbst viele Apfel- und Obstbäume hat, dem empfiehlt Schwärzel einen Reifekalender anzulegen: „So kann man den ganzen Sommer frische Äpfel genießen, ohne etwas lagern zu müssen.” Lageräpfel für den Winter werden Mitte Oktober gepflückt: „Das sind Sorten wie die Goldparmäne, Ontario oder Landsberger. Nach dem Säubern lagert man sie im Keller oder im Schuppen.” Für fauliges Obst hat Schwärzel einen einfachen Tipp für Gärtner: „In einen Gärtank mit Wasser eingelassen, sterben Schädlinge und Pilzsporen werden aktiviert. Nach wenigen Wochen hat man dann den feinsten Dünger für die Obstbäume.”
 
Schwärzel ist „mit den Kulturen in der Station verwurzelt”, kennt sie in all ihren Stadien: „Das ist wie mit Kindern. Die haben ihre Bedürfnisse, Krankheiten, wollen morgens, mittags und abends gefüttert werden. Deshalb bin ich auch ein Reisemuffel, ich würde meine Fürsorgepflicht vernachlässigen”, scherzt der „Apfelpapst”.

Verborgene Geschmäcker der Welt

Das Unternehmen Foodist hat sich zum Ziel gesetzt, den Kunden die verborgenen Geschmäcker der Welt nahezubringen. Dafür verkostet das Foodist-Team monatlich hunderte Produkte, geht auf Messen, recherchiert in den sozialen Medien und spricht mit Experten. Nora Groß von Foodist sagt dazu: „Man kann uns auch Tipps schicken und über unsere Homepage Feedback geben.” Aus ihren Entdeckungen stellen die Spezialisten Fine Food Boxen zusammen: „Wir versuchen trendige Produkte zu finden, die es nicht in Supermärkten gibt, von kleinen Firmen, die noch in Handarbeit herstellen, oder von Familienunternehmen." Foodist wird für Kunden so zum Geschmacksführer in einem unendlichen kulinarischen Universum: „Unser Fokus liegt darauf, die Küchen unserer Kunden mit hochqualitativen und sehr, sehr leckeren neuen Produkten aufzupeppen. Wer gerne Neues ausprobiert, ist bei uns richtig”, so Nora Groß. Im Magazin von Foodist finden sich zu allen Produkten auch Rezepte und Servierideen. 

„Essen ist gesund, nicht nur für den Körper sondern auch für die Seele.”
– Lisa Günkel, Food-Expertin

 

Lisa Günkel kümmert sich bei Foodist um Produkte, die mit Liebe gemacht werden. 

Die Herbstsaison bei den Foodexperten

Die Foodist-Mitarbeiterinnen Nora Groß und Lisa Günkel sind täglich mit Essen aus aller Welt konfrontiert und wissen, was im Herbst international gegessen wird: „Das ist gar nicht so unterschiedlich”, sagt Nora Groß, „alles was wärmend ist, wie zum Beispiel Suppen, wird im Herbst häufiger gegessen. Die Heißgetränke Kakao und Tee sowie Gewürze sind ebenfalls sehr beliebt.” 
Die Frage, warum Essen gerade im Herbst so wichtig sei, beantwortet Lisa Günkel so: „Es muntert auf, ist gut für die Seele. Man verbringt mehr Zeit drinnen und da kann man sich die dunklen Stunden zum Beispiel mit einem Stück Schokolade verschönern.” Apropos Gewürze – für den Herbst empfiehlt sie „die goldene Milch” auszuprobieren, ein Pulver aus Kurkuma, das mit Milch oder Wasser aufgegossen werden kann: „Das ist ein super Start für die kälteren Tage und richtig gut fürs Immunsystem.” Neben den Heißgetränken sind Saftschorlen, zum Beispiel Traubenschorle, „immer beliebter bei unseren Kunden".

Erntezeit – wir können nicht mehr warten

Lisa Günkel freut sich in der Erntezeit vor allem auf die Kürbissaison und jede Speise, die mit Kürbis kredenzt wird: „Am liebsten ein Risotto mit Kürbisöl.“ Foodistin Nora Groß „kann kaum erwarten, dass es endlich wieder Grünkohl gibt.“ Und Apfelpapst Hilmar Schwärzel freut sich auf einen „mit Äpfeln gefüllten Gänsebraten mit grünen Klößen und einer Kohlbeilage.“

50 % Rabatt auf eine Fine Food Box

osram_img_alt
Sie suchen ein passendes Gourmet-Food-Paket für den Herbst? Eine Auswahl von exquisiten Kleinmarken aus ganz Europa für alle, die gern mit ihrem Gaumen auf Reise gehen und sich etwas Gutes tun wollen. Vattenfall Kunden erhalten auf die einmalige Fine Food Box oder Fine Food Box Vegan einen Rabatt von 50 %.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

     
   

 

1)

Fotos: Ben Fuchs (11), Andreas Prinz/prinzmediaconcept, Foodist (3)