Familie testet: Die erste Tour mit dem Cargobike

Familienkutsche ohne Abgase 

Lastenräder – auch bekannt als Cargobikes – sind schwer im Kommen. Denn sie bieten jede Menge Platz für Einkauf, Kinder & Co. Hat das Rad einen Elektromotor, lassen sich auch größere Distanzen leicht überwinden – ohne klimaschädliche Abgase. Der Vattenfall Store in Berlin Prenzlauer Berg bietet deshalb kostenfrei ein Lastenrad zum Verleih an. Wie läuft die allererste Fahrt mit einem Cargobike? Christian, Christina und Julian, die auf Instagram von ihrem kunterbunten Alltag als @berlinfamily erzählen, haben es für my Highlights ausprobiert. In Berlin-Mitte testeten sie einen echten Klassiker unter den Lastenrädern: das Christiania Bike Light. 

Peter Stage, Geschäftsführer im Berliner Fahrradladen Mehringhof, kennt die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Cargobikes

„Wir können uns gut vorstellen, ein Lastenrad anzuschaffen“, lautet das Fazit unseres Testfahrers Christian. „Wer Kinder hat und sich im Alltag bewegen möchte, für den ist das toll.“ So wie ihm geht es vielen, die einmal ein Cargobike ausprobiert haben.

Verkaufszahlen und Prämien

Colin Pöstgens von UrbanShift, einem Projektbüro für nachhaltige Mobilität, weist auf kräftig steigende Verkaufszahlen hin: „2018 wurden in Deutschland laut Zweirad-Industrie-Verband rund 40.000 E-Cargobikes verkauft“, erklärt er. „Das entspricht einem Wachstum von rund 80 Prozent gegenüber 2017.“ Dazu beigetragen haben auch die Kaufprämien der Bundesregierung sowie von einzelnen Bundesländern und Kommunen. Die Prämien liegen bei bis zu 60 Prozent des Kaufpreises.

Lieber Zwei- oder Dreirad?

Wer ein Cargobike anschaffen möchte, hat die Wahl zwischen Drei- und Zweirädern. Letztere sind zwar leichter im Gewicht und daher meist schneller. Sie stehen allerdings nicht stabil, wenn sie nicht mit dem Fahrradständer oder den Beinen abgestützt werden. Peter Stage vom Fahrradladen Mehringhof rät Familien eher zu Cargobikes mit drei Rädern: „Für alle, die Kinder transportieren, ist das praktischer. Braucht das Kind Aufmerksamkeit, kann der Fahrer kurz anhalten und sich kümmern, ohne Angst zu haben, dass das Rad umkippt.“
 
Lastenrad im Straßenverkehr

Besondere Verkehrsregeln müssen Sie auf dem Lastenrad nicht beachten. Es gelten dieselben Vorschriften wie für alle Fahrräder. Auch eine Helmpflicht für Fahrer und Kinder besteht nicht. Trotzdem ist es empfehlenswert einen passenden Helm zu tragen – insbesondere im Stadtverkehr. Fahrrad-Experte Stage rät außerdem: „Testen Sie vor dem Kauf Ihr Wunschmodell ausgiebig und machen Sie sich mit dem Fahrverhalten vertraut.“ 
 
Mit und ohne E-Antrieb

Wer längere Strecken mit dem Cargobike zurücklegen will, für den ist ein E-Antrieb ideal. Allerdings ist der Preisunterschied groß: Das Christiania Light aus unserem Test zum Beispiel hat einen Basispreis von 1.628 Euro (UVP). Bei der E-Bike-Variante sind es, je nach Motor, 1.800 bis 1.900 Euro mehr. Christian und seine @berlinfamily haben das Rad mit und ohne E-Antrieb getestet. „Für mich ist das klassische Lastenrad optimal", erklärt er. „Das übrige Geld investiere ich lieber in gutes Zubehör.“ 

Cargobike im Vattenfall Store

Sie wollen auch Lastenrad fahren? Dann besuchen Sie den Vattenfall Store Berlin! Gemeinsam mit unserem Kiezpartner fLotte bieten wir Ihnen ein Rad zur kostenlosen Ausleihe an. 
 
So geht`s

Reservieren Sie das Lastenrad über unsere Webseite stores.vattenfall.de/berlin. Zur vereinbarten Zeit holen Sie das Bike im Vattenfall Store in der Schönhauser Allee 113, 10439 Berlin ab und radeln los. Viel Spaß!
 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

     
   

 

*)

Fotos: Christian Kielmann, nextbike / PR