Endlich Pflanzzeit

Der Frühling ist da und die Pflanzenwelt präsentiert sich in ihrer ganzen Pracht. In den letzten Wochen haben wir viel Zeit zu Hause verbracht und dafür gesorgt, dass das Heim zur wahren Wohlfühloase wurde. Doch nun ist es endlich soweit: Das Wetter spielt mit und im Mai können wir uns endlich unseren Outdoor-Pflanzen widmen. Damit Sie sich möglichst lange an der Blütenpracht erfreuen können, gilt es jedoch einiges zu beachten.

Grüne Oase auf Balkonien

Bis zu den Eisheiligen (11. bis 15. Mai) kann es örtlich zu Nachtfrost kommen. Viele Pflanzen sind frostempfindlich, daher widmen sich Hobbybotaniker erst anschließend der Begrünung ihres Balkons. Wir haben die schönsten Balkonpflanzen für sonnige und schattige Balkone für Sie herausgesucht.

Pflanzenparadies im Garten

 

Sind Sie glückliche Besitzerin oder glücklicher Besitzer eines Gartens? Umso besser! Hier haben Sie viel Platz für kreative Beete und ein Allerlei an verschiedenen Pflanzen. Wir zeigen Ihnen anhand unserer Lieblingspflanzen, was möglich ist.

Abwechslung im Gartenreich

Die Taglilie (Hemerocallis) kommt elegant daher. Die großen, häufig mehrfarbigen Stern- oder Glockenblüten machen die Pflanze zu einer echten Schönheit. Langlebig und sehr robust braucht die Gartenstaude kaum Aufmerksamkeit. Lavendel (Lavandula angustifolia) ist ein echter Alleskönner im Beet: Die essbaren Blüten eignen sich hervorragend als Gewürz und verbreitet einen tollen Duft. Gleichzeitig vertreibt die Pflanze stechende Insekten, zieht aber Bienen und andere Nützlinge an.
   
Die Tagetes, auch als Studentenblume oder Samtblume bekannt, ist eine wunderschöne Sommerblume, die uns bis in den späten Herbst mit ihren Nuancen aus Gelb und Orange bezaubert. Zudem verbreitet sie einen betörenden Duft in ihrer grünen Oase. Buntnesseln (Solenostemon scutellarioides) sind wunderschöne Blattpflanzen. Die eher unscheinbare Blüte wird von den farbenprächtigen Blättern übertrumpft. Meist mehrfarbig gemustert, mit gewellten oder gar geschlitzten Rändern, bereichert die Zierpflanze jeden Garten.

Diese Pflanzen mögen es sonnig

Engelstrompete

Die Engelstrompete (Brugmansia) ist eine robuste Kübelpflanze. Ihre bis zu 30 Zentimeter langen, duftenden Trompetenblüten sind garantiert ein Hingucker. Die tropische Pflanze mag sonnige, geschützte Plätzchen und benötigt viel Wasser.

Männertreu

Die beliebte Balkonblume Männertreu (Lobelia erinus) blüht bei richtiger Pflege monatelang und ist dabei über und über mit kleinen violetten Blüten bedeckt. Auch als Lobelie bekannt, wächst sie dicht und eignet sich auch zur üppigen Unterpflanzung von größeren Kübeln.

Geranien

Geranien, auch Pelargonien (Pelargonium) genannt, kennen Sie bereits von Großmutters Balkon? Kein Wunder, sind sie doch als Balkonblumen ein echter Dauerbrenner. Die rote Blütenpracht erfreut uns von Mai bis Oktober. Dabei gilt: je mehr Sonne, desto mehr Blüten.

Bougainvillea

Die Bougainvillea trägt ihren Namen dank des französischen Seefahrers und Weltumseglers Louis Antoine de Bougainville, der im 18. und 19. Jahrhundert lebte. Auch Drillingsblume genannt, lässt der prächtige Kletterstrauch von lauen mediterranen Abenden träumen.

Pflanzen für ein schattiges Plätzchen

Der Gemeine Efeu

Der Gemeine Efeu (Hedera helix) erlebt nicht nur als Zimmerpflanze eine Renaissance. Auch auf und um den Balkon lässt die Kletterpflanze eine dichte Blätterdecke entstehen. Die mehr als 400 verschiedenen Sorten unterscheiden sich bezüglich ihres Wachstums, ihrer Größe und der Blattfarbe.

Fleißiges Lieschen

Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana) – welch malerischer Name. Die Pflanze kommt in ganz verschiedenen Erscheinungen daher, in Weiß, Zartrosa, Orange, Rot, Violett oder auch gemustert. Ebenso vielfältig sind die Blütenformen, die es wind- und regengeschützt mögen.

Chrysanthemen

Die meisten Chrysanthemen (Chrysanthemum) bevorzugen ein halbschattiges bis schattiges Plätzchen. Die üppigen Zierpflanzen zeigen sich in den unterschiedlichsten Blütenfarben und zieren unsere Balkone ab Frühsommer und, je nach Sorte, bis in den Winter.

Die Orangenblume

Die Orangenblume (Choysia ternata) und der Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides) sorgen mit ihrem schweren, süßen Duft für eine nahezu tropische Stimmung auf dem Balkon. Mit ihren kleinen Blüten eignen sie sich insbesondere als Kübelpflanzen.

Fleißiges Bienchen

 

Am 20. Mai ist Weltbienentag – für uns ein Grund, einen genaueren Blick auf die fleißigen Tierchen zu werfen.

 

 

 

Wussten Sie schon ... ?

 

… dass Honigbienen nicht gefährdet sind?
Das liegt unter anderem daran, dass Bienenstöcke von Menschen gehalten werden. Laut Statistik der Vereinten Nationen hat sich die Zahl der Bienenstöcke seit den Sechzigerjahren sogar verdoppelt. Bedroht sind hingegen viele Wildbienenarten und andere Bestäuber. Forscher gehen davon aus, dass große Felder und Monokulturen sowie schwindende  Lebensräume dafür ausschlaggebend sind.

 

… dass ungefähr 70 Prozent der rund 150 wichtigsten Nutzpflanzen bestäubt werden? 
Bienen sind jedoch nicht die einzigen fleißigen Bestäuber. Auch Käfer, Fliegen, Schmetterlinge, Motten und Wespen tragen Pollen von Blüte zu Blüte. 

 

… dass Vattenfall an knapp 30 Heizkraftwerksstandorten Bienenvölker angesiedelt hat?
Kraftwerksstandorte sind für die Bienenhaltung ideal, da sie sich in der Nähe von Wasser befinden und das Areal meist große, unberührte Flächen bietet.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

     
   

 

Fotos: Photo by Gaelle Marcel/Unsplash, Photo by Ryan Carpenter/Unsplash (2), Photo by Stefen Tan/Unsplash (2), Photo by Neslihan Gunaydin/Unsplash, Photo by NeONBRAND/Unsplash (3), Photo by Markus Spiske/Unsplash, Photo by Nicole Pearce/Unsplash

Gutschein