Die Mit Vergnügen Redakteurin Charlott Tornow nimmt Sie mit auf eine Reise quer durch Deutschland.

Wenn ich meinem Freund vorschlage, dass wir ja auch mal innerhalb von Deutschland Urlaub machen könnten, bekomme ich immer als Erstes von ihm zu hören, dass wir dafür noch zu jung sind. Jetzt, da wir noch agil und fit für Fernreisen sind, sollten wir eher das Abenteuer suchen, nicht die Gemächlichkeit, meint er. Ich finde, dass diese Einstellung schon sehr gut offenbart, wie wahrscheinlich viele junge Menschen über ihr Heimatland denken: „Heimaturlaub? Das ist was für alte Menschen!“ Dazu kommt, dass das, was direkt vor der Haustür liegt, immer am wenigsten spannend ist. Und natürlich schwingt auch immer so ein bisschen Angst vor der Heimatverbundenheit mit, die ja in Deutschland ein eher schlechtes Image hat. Dabei kann Urlaub in der Heimat eine echte Bereicherung sein, denn natürlich müssen Sie auch hier nicht auf Abenteuer verzichten. Und wenn wir mal alle ehrlich mit uns sind, kennen die meisten von uns die echten Highlights in Deutschland noch gar nicht. Ich habe mal aufgeschrieben, warum Urlaub in Deutschland eine echte Bereicherung ist.

1. Deutschland ist ein Märchenland

Okay, diese Behauptung klingt erstmal gewagt, wenn man an deutsche Touristen mit weißen Socken und Sandalen mit Bratwurst in der Hand denkt. Was ich meine, ist, dass es in Deutschland unglaublich viele kleine Dörfer, Gebäude, Schlösser und Burgen gibt, die aussehen, als wären sie einem Märchen entsprungen. Ich möchte meinen, dass die Dichte an zauberhaften Orten hierzulande ungleich höher ist als anderswo. Die 11 märchenhaftesten Orte haben wir Ihnen hier bei Mit Vergnügen aufgeschrieben.

Deutschland ist ein Märchenland

2. Touri-Sehenswürdigkeiten besuchen

Tourist im eigenen Land zu sein, ist ziemlich schön, denn Sie können endlich mal die ganzen Sehenswürdigkeiten besuchen, für die Sie sonst keine Zeit haben. Ein Besuch im Schloss Neuschwanstein, eine Fahrt rauf auf den Berliner Fernsehturm oder mit dem Ausflugsdampfer Hamburg entdecken – es gibt schon einen Grund, warum das beliebte Aktivitäten von Deutschland-Touristen sind.

Touri-Sehenswürdigkeiten besuchen

3. Auch hier Abenteuer erleben

Sind Sie schon mal über eine 360 Meter lange Fußgängerseilbrücke, die 100 Meter über dem Tal hängt, gelaufen? Oder haben Sie einen Tandemsprung von einem Hotelgebäude in Berlin gewagt? Wer Abenteuer erleben will, denkt vielleicht nicht als Erstes an Urlaub in Deutschland. Dabei können Sie sich natürlich auch hier einen ordentlichen Adrenalin-Kick abholen. Die Geierlay-Hängebrücke zwischen den Ortsgemeinden Mörsdorf und Sosberg im Hunsrück beispielsweise ist ein beliebtes Ausflugsziel für Instagrammer ohne Höhenangst. Und in den bayrischen Alpen können Sie beim Paragliding die Welt von oben entdecken. Wer Abenteuer will, muss nur suchen. Eine gute Anlaufstelle ist dabei immer die Website von Jochen Schweizer, wo Sie viele Abenteuerangebote finden.

Auch hier Abenteuer erleben

4. Freunde in anderen Städten besuchen

Für viele von uns war das Studium die beste Zeit des Lebens – und ich rede nicht von den unendlich vielen Partys, die wir gefeiert haben, sondern von den Freundschaften, die wir fürs Leben geschlossen haben. Das Blöde ist nur, dass nach dem Studium die meisten wieder in eine andere Stadt (schlimmstenfalls in ein anderes Land) gezogen sind. Im ersten Jahr haben wir uns noch große Versprechungen gemacht, wie oft wir uns besuchen würden, aber spätestens im zweiten Jahr haben wir gemerkt, dass ein neuer Job, all die Verpflichtungen und neuen Freunde doch mehr Zeit einnehmen. Warum verbringen Sie Ihren Urlaub also nicht mal damit, eine Deutschlandtour zu all Ihren Freunden aus der Schul- oder Studienzeit zu machen?

Freunde in anderen Städten besuchen

5. Regionale Unterschiede kennenlernen

Während Sie so auf großer Deutschlandtournee sind, lernen Sie nicht nur Ihre Freunde noch mal neu kennen, sondern auch das Land. Wo gibt es die schönsten Felder, wo die hübschesten Häuser und wo den leckersten Wein … ? Gern wird ja auch davon erzählt, wie unterschiedlich die lässigen Hamburger, die nörgeligen Berliner und die hochnäsigen Münchner seien. Aber sind diese Klischees wirklich wahr? Finden Sie es heraus!

Regionale Unterschiede kennenlernen

6. Anreisekosten und -zeit sparen

Klar, von Norden nach Süden sind es schon mal sechs bis sieben Stunden Auto- oder Zugfahrt, aber dennoch müssen Sie nicht erst lange und umständlich anreisen – fast alle Orte in Deutschland sind gut über Autobahn- und Schienennetze miteinander verbunden. Und mit einem Heimaturlaub können Sie auch jede Menge Geld sparen – je nachdem natürlich, ob Sie im Fünf-Sterne-Hotel wohnen oder bei Ihren Freunden übernachten.

Anreisekosten und -zeit sparen

7. Gut für den ökologischen Fußabdruck

Kurze Anfahrtswege bedeuten auch, dass Sie Ihren ökologischen Fußabdruck um ein Vielfaches verringern. Je nachdem, ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder sogar mit dem Fahrrad anreisen, reduzieren Sie Ihren eigenen CO2-Ausstoß fast auf 0. In einer Welt, in der Arten sterben, Wälder brennen, Polkappen schmelzen und der Meeresspiegel ansteigt, ist das durchaus ein Faktor, den wir bei der Wahl unseres Urlaubsziels beachten sollten. Dazu kommt, dass es in Deutschland wirklich unglaublich viele tolle nachhaltige Unterkünfte gibt, die von der Bauweise über die Stromerzeugung bin hin zur Auswahl der Lebensmittel auf Nachhaltigkeit achten. Hier finden Sie eine Auswahl der besten nachhaltigen Unterkünfte in Deutschland.

Gut für den ökologischen Fußabdruck

8. Familienfreundlich Urlaub machen

Wer eine kleine oder große Familie hat, weiß, dass die Urlaubsplanung durchaus umständlich sein kann. Können Sie den Kids schon eine lange Flugreise zumuten, wie händeln sie eine mehrstündige Zugfahrt? Und dann sind da natürlich noch die Kosten für die Anreise und Übernachtung. Deutschland ist als Reiseland vergleichsweise günstig, wenn Sie kurze Anfahrtswege zum Beispiel mit einem Camping- oder Ferienhausurlaub verbinden. Klar, als Teenager wollte ich auch wie meine Klassenkameraden am liebsten in die Dominikanische Republik, aber hätte ich damals schon gewusst, wie schön die verschiedensten Regionen in Deutschland sind, hätte ich nicht so lange Zeit einen großen Bogen darum gemacht. So eine Reise ist also auch ein bisschen Kindererziehung.

Familienfreundlich Urlaub machen

9. Für jeden Urlaubstypen was dabei

Egal ob Fünf-Sterne-Urlaub im Luxushotel, City Trip von Berlin über Hamburg nach München, Wanderausflug in die Alpen oder in die Sächsische Schweiz, Paddeln auf der Mecklenburgischen Seenplatte, Wellnessurlaub am Nord- und Ostseestrand mit Blick aufs Meer, Yoga- und Meditations-Retreat oder Fahrradtrip entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze – es gibt so viele Arten in Deutschland Urlaub zu machen, dass nun wirklich für jeden was dabei ist.

Für jeden Urlaubstypen was dabei

10. Die Sprache beherrschen

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen auf Reisen ist es, mich mit Händen und Füßen und Brocken der Landessprache zu verständigen. Das ist manchmal frustrierend, aber oft auch sehr lustig. Wenn Sie ins Ausland reisen und sich mit den Locals unterhalten wollen, können Sie natürlich vorab auch eine Sprache lernen. Bei einem Heimaturlaub in Deutschland müssen Sie sich darüber gar nicht erst Sorgen machen. Okay, je nachdem, wo in Deutschland Sie sich aufhalten, können Sie zwar die Sprache sprechen, aber ob Sie den Dialekt verstehen, ist natürlich eine andere Sache.

Die Sprache beherrschen

11. Überall Deutsche? Kein Grund zum Ärgern

Geben Sie’s zu, Sie hatten im Urlaub bestimmt schon mal diesen Moment, wo Sie sich ganz allein im Nirgendwo wähnten und plötzlich hören Sie hinter sich ein Räuspern und ein „Ähm“ und schon ist Ihr Irrglaube dahin, mal endlich keine Landsleute zu treffen. Die Deutschen sind eines der reisefreudigsten Völker der Welt und im Gegensatz zu allen anderen Völkern, die sich freuen, wenn sie ihre Landsleute im Ausland treffen, haben wir Deutschen ein nicht näher definiertes Problem damit. Wenn Sie daher Urlaub in Deutschland machen, hat sich dieses Problem mit einem Schlag gelöst.

Überall Deutsche? Kein Grund zum Ärgern

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Verkehrsmittel im Vergleich

Lesen Sie hier, auf welchen Wegen Sie am besten reisen. 

Artikel lesen

Nachhaltigkeit im Gepäck

Wie Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern und anderen Gefahren schützen.

Artikel lesen

Mit gutem Gefühl verreisen

Umweltfreundlich packen – praktische Tipps und smarte Produkte.

Artikel lesen

Fotos: Adam Skalecki / Unsplash, Roman Kraft / Unsplash, Wesley Gibbs / Unsplash, Tobias Reich / Unsplash, Priscilla Du Preez / Unsplash, rh2010 / Adobe Stock, Patrick Federi / Unsplash, Mediteraneo / Adobe Stock, Halfpoint / Adobe Stock, Holly Mandarich / Unsplash, zwehren / Adobe Stock, Franz12 / Adobe Stock