Alles dreht sich ums (Bahn) Rad

Vom 26. Februar bis zum 1. März 2020 steigt im Berliner Velodrom ein ganz besonderes sportliches Highlight: Bei der Bahnrad WM treten die weltbesten Sportlerinnen und Sportler in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Ein Event, das Spannung und Unterhaltung für die ganze Familie verspricht.

Bei der Bahnrad WM geht's rund

Bahnradfahren ist ein hochkomplexer und intensiver Sport. Mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde jagen die Sportlerinnen und Sportler um das Bahnoval und versuchen, am Ende als erster über die Ziellinie zu fahren. Die verschiedenen Einzel- und Mannschaftsdisziplinen sind für den Laien nicht immer leicht zu durchschauen. Wir zeigen, worauf es ankommt und warum Bahnrad so ein spannender Sport ist.

Faktencheck Bahnrad WM

"Das sportliche Niveau im Bahnradsport ist gewaltig nach oben gegangen. Im Velodrom geht es zudem um die letzten Olympia-Tickets. Wir werden eine hochklassige WM in Berlin sehen." 

Burckhard Bremer

Projektleiter UCI Bahn-Weltmeisterschafen 2020 Berlin

Fossilfrei und mit achtzig Sachen unterwegs

Burckhard Bremer, Projektleiter für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und Organisator der „2020 UCI Bahnrad-Weltmeisterschaften” (Velodrom, 26. Februar bis 1. März), über die Faszination Bahnradsport und die Highlights der kommenden WM.

Das faszinierende am Bahnradsport ist...

… ganz dicht am Geschehen dabei zu sein und das komplette Rennen im Blick zu haben. Faszinierend sind die Geschwindigkeiten – in den Sprintwettbewerben geht es in der Spitze über 80 km/h schnell. In den Massenwettbewerben wie Madison und Punktefahren kommt es aber neben der Power auch auf taktisches Geschick an – hier sind komplette Rennfahrer gefordert. 

Highlights der diesjährigen WM werden...

… die Verfolger-Disziplinen, im Einzel und der Mannschaft, bei Männern und Frauen. International ist das Niveau im Winter 2019/20 extrem gestiegen – ich denke, die Goldmedaille geht in Berlin nur mit Weltrekord weg. Die Berliner Roger Kluge und Theo Reinhardt gehen als Titelverteidiger an den Start. Außerdem ist die WM die letzte Möglichkeit, sich für die Olympischen Sommerspiele in Tokio zu qualifizieren. 

Abseits der Rennstrecke...

… wird es täglich Autogrammstunden mit den deutschen Fahrerinnen und Fahrern geben, die ihre Wettkämpfe abgeschlossen haben. Ich freue mich sehr auf den „Tag der Weltmeister” – am Donnerstag laden wir alle ehemaligen Bahnradsport-Weltmeister der vergangenen 50 Jahre nach Berlin ein. Da sind tolle Namen dabei – von „Didi” Thurau über Lutz Heßlich bis Jens Fiedler. 

Karten gibt es...

… momentan noch für alle Tage und Kategorien (Anm. d. Red.: Infos und Tickets unter: www.trackcycling-berlin.com). Der Vorverkauf läuft überraschend gut, wir sind in einigen Blocks schon ziemlich voll. 

 

Neben den Sport-Events noch etwas Glamour gesucht? Entdecken Sie unsere Oscar-Welt!

Zum Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook!

     
   

 

Fotos: Arne Mill/Frontalvision

Gutschein

15 € Gutschein