Gesetz zur Abmilderung der Covid-19 Pandemie  

Informationen zum Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie für Verbraucher und Kleinstunternehmen


Das Gesetz wurde am Freitag, 27. März 2020 im Bundestag verabschiedet und ist am Mittwoch, 01. April 2020, in Kraft getreten. Hier erhalten Sie entsprechende Informationen.

 

Das Gesetz sieht vor, dass Privathaushalte und Kleinstunternehmen ihre Zahlungen für höchstens drei Monate aussetzen und von einem sogenannten Leistungsverweigerungsrecht durch einen Zahlungsaufschub Gebrauch machen können, wenn die Zahlungsschwierigkeiten auf Covid19 zurückzuführen sind. Möchten Sie das Recht in Anspruch nehmen, muss nachgewiesen werden, dass Sie durch die Pandemie in Not geraten sind.

Vattenfall möchte Sie in dieser schweren Zeit unterstützen und bietet Ihnen, je nach Vertragslage, individuelle Lösungen an.

Bitte denken Sie daran, dass Ihre Zahlungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen. Vielleicht ist Ihnen bereits mit einer Reduzierung der Abschlagszahlungen geholfen, zum Beispiel wenn sich Ihr laufender Energieverbrauch wegen der Einschränkungen des Gewerbe- oder Produktionsbetriebes verringert hat.

Sind Sie Privatkunde, so bietet sich nach der Normalisierung der aktuellen Situation im Rahmen der Jahresabrechnung der Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung statt eines Zahlungsaufschubes an. Eine Ratenzahlungsvereinbarung hat für Sie, im Gegensatz zum Zahlungsaufschub, auch den Vorteil, dass am Ende keine erhebliche Nachzahlung fällig wird. So können Sie weitere Zahlungsschwierigkeiten vermeiden.

Wir sind gern unter 0800 992 500 0 (kostenlos, Mo bis Fr 8-18 Uhr) persönlich für Sie da.

Wenn Ihnen der Zahlungsaufschub im Rahmen des Moratoriums dennoch eher entgegenkommt, können über die nachfolgenden Schaltflächen die entsprechenden Formulare ausgefüllt werden.